27.06.2022

Shared Reading


Die Idee des aus England stammenden Shared Reading basiert auf der einfachen aber kraftvollen Idee, Worte auf sich wirken zu lassen – über alle kulturellen, sozialen und Altersgrenzen hinweg.

Wie es funktioniert: Menschen kommen in einem geschützten Raum für 90 Minuten zusammen, um gemeinsam eine Geschichte und ein Gedicht laut zu lesen. Dabei halten sie inne, um nachzudenken und über das Gelesene und seine Wirkung zu sprechen.
Es ist kein Vorwissen nötig, alle können mitmachen.
Angeleitet werden die Gruppen von Leseleiter*innen. Diese suchen die Texte aus, bringen sie für alle mit und begleiten die daraus entstehenden Gespräche. 
Es gibt bereits Shared Reading Gruppen in Heidelberg, Wiesloch, Walldorf, Mannheim – und nun auch in Ludwigshafen!  

Um Anmeldung über stefanie.bub@ludwigshafen.de wird gebeten. Die Teilnehmendenanzahl ist begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben.

Die Texte können für blinde und sehbehinderte Menschen in Blindenschrift zur Verfügung gestellt werden. Bitte melden Sie sich bei Bedarf spätestens eine Woche vorher zum entsprechenden Termin an. In Kooperation mit der Blindenseelsorge der evangelischen Kirche der Pfalz.

Weiterführende und stets aktualisierte Informationen erhalten Sie auf den Seiten des Karlstorbahnhofs.

Foto: Shared Reading gGmbH

Das Projekt Shared Reading wird in Ludwigshafen unterstützt von TOR4 – BASF fördert Kunst.

Ort: Kulturzentrum dasHaus | Hausboot

Preis: Eintritt frei

Datum:  / 18:00 bis 19:30 Uhr

Sponsoren: