25.03.2022

Ditzners Kino Roulette: 100 Jahre "Nosferatu"


Mit seinem Kino Roulette lässt Erwin Ditzner den Glamour und die Filmfaszination der zwanziger Jahre wiederaufleben. Ein Kinobesuch wurde damals zum echten Erlebnis! Da Ton- und Filmspur noch nicht gemeinsam aufgenommen werden konnten, wurden die Filme live musikalisch untermalt. Unterstützt wird der Schlagzeuger von dem Pianisten und Produzenten Apollonio Maiello. Filmwissenschaftlerin Dr. Morticia Zschiesche übernahm die Filmauswahl und führt am Abend in den Film ein.

Zum 100. Jubiläum von Nosferatu

Der Kultfilm Nosferatu von Friedrich Wilhelm Murnau feiert in diesem Jahr sein hundertjähriges Bestehen. Der Horrorklassiker rund um den Vampir Graf Orlok setzte Maßstäbe in der Filmproduktion und prägte die Idee von Vampiren in der heutigen Popkultur maßgeblich. Zu diesem besonderen Anlass überspringen wir ausnahmsweise das Publikumsvoting und präsentieren diese Perle des Stummfilmgenres. Wie gewohnt werden Erwin Ditzner und Apollonio Maiello den Film live und instant vertonen. So haben Sie diesen Klassiker noch nie erlebt!

Nosferatu von Friedrich Wilhelm Murnau (95 Minuten Spielzeit)

Eines Tages wird der Sekretär Thomas Hutter auf eine Dienstreise nach Transsylvanien geschickt. Dort soll er mit dem Grafen Orlok über den Kauf eines Hauses verhandeln. Ellen, seine Frau, ahnt nichts Gutes, kann ihn jedoch nicht zurückhalten. In einem Gasthaus in den Karpaten wird Thomas von einem Wirt vor dem Grafen gewart, und die Wirtin gibt ihm ein Buch über Nosferatu, den blutsaugenden Vampir… Dennoch macht sich Thomas auf den Weg zu seinem Klienten. Der Graf empfängt Hutter in seiner Burg zu einem nächtlichen Abendessen, und er unterzeichnet den Kaufvertrag. Der Abend lief also erfolgreich, aber was sind das für seltsame Male, die Thomas am nächsten Morgen an seinem Hals findet?

Foto: Elvira Lorena Gutierrez

Ort: Kulturzentrum dasHaus | Dôme

Einlass: 19:00 Uhr

Tickets:HIER BESTELLEN!

Preis: VVK 12 Euro zzgl. Geb. /AK 15 Euro

Datum:  / 20:00 bis 22:00 Uhr

Sponsoren: