22.07.2021

Germany's Ugliest City Tours - Magic Moments

2018 wurde Ludwigshafen zur „hässlichsten Stadt Deutschlands“ gekürt. Ob dies gerechtfertigt ist, konnte noch nicht endgültig geklärt werden. Doch die Stadt am Rhein reagierte freudig und intelligent auf den gewonnenen Titel und feierte mit den „Germany’s Ugliest City Tours“ einen Erfolg. Hunderte Menschen wurden zu den schlimmsten Orten der hässlichsten Stadt Deutschlands geführt – und waren begeistert. Ludwigshafen, das weitgehend auf eine aufwändige Hochglanzfassade, hinter der es dann kräftig bröckelt, verzichtet, konnte sich auch drei Jahre danach diesen Status erhalten. Immer noch gibt es hier Orte, die keinen Schönheitspreis verdient haben. Und so sollen die Germany’s Ugliest City Tours auch 2021 wieder auferstehen. Tour Guide Helmut van der Buchholz hat einen Gesellenbrief als Bildhauer, ein Diplom in den Fächern Städtebau und Architektur und war von 2007 bis 2011 Kunstweltmeister. Er wohnt seit 1960 in Ludwigshafen und kennt die Eigenarten dieser Stadt recht gut. Seit 2014 führt er kleine und große Gruppen neugieriger Menschen zu unterschiedlichen Themen durch die Stadt.

ZU FUß ODER MIT DEM RAD (JE NACH ORTEN)

Die Stadtführung als Experimentalbaukasten: Die Bevölkerung, ob aus LU oder auch nicht, wird aufgefordert, Orte in der Innenstadt, die sie mit besonderen, persönlichen Erlebnissen verbinden, einzusenden, wie etwa „auf diesem Parkplatz traf ich die Liebe meines Lebens“ – oder vollkommen andere Dinge. Das Kulturbüro sammelt derlei Geschichten und daraus wird eine Tour zusammengestellt, bei der die Einsender*innen selbst ihre Erlebnisse und Anekdoten erzählen dürfen, garniert mit anderen, überraschenden Einblicken in die Stadtgeschichte. Aber Obacht: Dabei kann sich auch ein Bild von der Stadt ergeben, das nicht so zum Image von Germany’s Ugliest City passt – aber wer will denn da kleinlich sein? Die Führungen sind auf knapp zwei Stunden angelegt und finden bei (fast) jeder Witterung statt.
Wir sammeln Geschichten, um daraus eine Tour zusammenzustellen, bei der Sie selbst Ihre Erlebnisse und Anekdoten zu spezifischen Orten in Ludwigshafen erzählen dürfen! Machen Sie mit und erzählen Sie Ihren Teil der Ludwigshafener Stadtgeschichte.
Alle Beiträge können ab sofort an Faith Omoigui gesendet werden: faith.omoigui@ludwigshafen.de
Einsendeschluss ist der 17. Juli 2021!
Der Eintritt ist kostenfrei, um eine Voranmeldung bei faith.omoigui@ludwigshafen.de wird gebeten, die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt.
Der Treffpunkt wird mit der Anmeldebestätigung bekannt gegeben.

Der 31. Ludwigshafener Kultursommer 2021 wird unterstützt durch die Sparkasse Vorderpfalz als Hauptsponsor sowie die BKK Pfalz, die Rheinpfalz und die VR Bank Rhein-Neckar eG.

Preis: kostenfrei

Datum:  / 18:00 bis 20:00 Uhr