20.10.2020

Nik Bärtsch Solo Piano- Enjoy Jazz

Wie Joshua Redman, Brad Mehldau, Michael Wollny oder Erwin Ditzner zählt der Schweizer Pianist und Komponist Nik Bärtsch seit 2006 mit diversen, teilweise sehr unterschiedlich großen und sehr unterschiedlich besetzten Outfits (Ronin, Ronin Rhythm Clan, Mobile) zu den regelmäßigen Gästen bei Enjoy Jazz. Dass seine „Ritual Groove Music“ mit ihren repetitiven Verschiebungen und Variationen vielleicht ihre »Essentials« in der Solo-Performance noch reduzierter, aber fast noch faszinierender offenbart als in der kollektiven Trance größerer Ensembles, stellte Bärtschs Enjoy-Konzert 2009 klar. „Ritual Groove Music“ gründet gerade nicht in der Tradition oder möglichen »nationalen« Stilistiken, sondern vielmehr in der Universalität des Urbanen. Der Sound, die Soundscapes der Mega-Cities erfordern und schärfen das Vermögen des Individuums, sich auf das im Moment Wesentliche zu konzentrieren. Durch die Präparierung des Instruments und erweiterte Spielweisen produziert und platziert Bärtsch seine minimalistisch-organischen High Energy-Klang-Architekturen an der Schnittstelle von kompositorischer Präzision und dem improvisatorischen »Lockern« dieser Präzision als eine Art von Fortschreiten durch Gegenspiel. Bärtsch selbst bietet dafür die Formel „Ekstase durch Askese“ an. Ein Angebot, das man in angespannten Zeiten nicht ausschlagen sollte.

Ort: Friedenskirche

Tickets:HIER BESTELLEN!

Preis: VVK 22 €

Datum:  / 20:00 bis 21:30 Uhr