Der HausRat ist ein Gremium aus Ludwigshafener*innen, die seit 2021 das Programm des Kulturzentrums dasHaus mitgestalten und ergänzen. Selbsterklärtes Ziel des HausRats ist es, unter dem Motto "Fame statt Shame" die Attraktivität Ludwigshafens zu stärken sowie bisher übersehene Nischen und Künstler*innen in der Stadt zu entdecken und zu fördern.

Ihre Ideen – Ihr Kulturprogramm

Der HausRat ist eine Gruppe aus Ihrer Mitte und möchte deshalb genauso divers sein wie Ludwigshafen insgesamt. Alle Menschen, die Kultur in dieser Stadt formen möchten, dürfen mitmachen. Ihr Blick ist jetzt gefragt, denn dieser ergänzt uns – das hauptamtliche Programmteam und den Förderverein. Wir gestalten nicht mehr nur Kultur für Sie, sondern auch gemeinsam mit Ihnen. Die HausRat-Mitglieder bringen ihre Ideen ein und entwickeln zusammen neue Veranstaltungen. So wird dasHaus zu einem Ort, der für alle Menschen in Ludwigshafen da ist. Der HausRat erhält ein Budget von 7.000 Euro pro Jahr, mit dem er Veranstaltungen und Projekte selbst gestalten und umsetzen kann.
Wer sich fest im HausRat engagiert, erhält 200 Euro pro Jahr sowie Freikarten für die Veranstaltungen desHauses (solange Tickets vorhanden sind). Auf Interessierte freut sich Stefanie Bub unter Tel. 0621 504 2504 oder stefanie.bub@ludwigshafen.de.

Auch wer kein oder nur wenig Deutsch spricht, ist willkommen. Zeitaufwand: Ca. 4 Stunden/Monat für Besprechungen. Je nach eigenen Möglichkeiten und Interesse gerne auch mehr für z.B. Veranstaltungsorganisation in Zusammenarbeit mit dem hauptamtlichen dasHaus-Team. Wer selbst nicht mitmachen kann, aber Ideen hat, schreibt diese an das-hausrat@web.de. DasHaus wird von der Stadt Ludwigshafen betrieben. Der HausRat nimmt keine privaten Feiern oder nicht-öffentliche Veranstaltungen ins Programm. Der HausRat bekennt sich dazu, dass die von ihm geplanten Veranstaltungen und Projekte keine rechtsextremen, rassistischen, anderweitig diskriminierenden oder antidemokratischen Inhalte haben werden. Das heißt, dass insbesondere weder in Wort noch in Schrift die Freiheit und Würde des Menschen verächtlich gemacht noch Symbole, die im Geist verfassungsfeindlicher oder verfassungswidriger Organisationen stehen oder diese repräsentieren, verwendet oder verbreitet werden dürfen.

Best of Offenes Klavier HausRat / Straßenmusikfestival 2021

Zu einem Straßenmusikfestival der besonderen Art lud das Kulturbüro der Stadt am Samstag, 18. September 2021, ein. Sechs verschiedene Spielorte auf Plätzen in der Ludwigshafener Innenstadt und mindestens ebenso viele unterschiedliche musikalische Darbietungen Ludwigshafener Musiker*innen standen dabei im Zeitraum zwischen 15.30 und 18 Uhr im Mittelpunkt. Das Repertoire des neuen Festivalformats reichte dabei von Pfälzer Rock und Klassik über Weltmusik und den Sound einer Marching Band bis hin zu Jazz und Hiphop. Der Eintritt war kostenfrei. Es galten die allgemeinen Abstandsregelungen. Es spielten fünf Formationen jeweils ein 15-minütiges Kurzprogramm zur vollen halben Stunde zwischen 15.30 Uhr und 18 Uhr an fünf Plätzen in der Innenstadt. In den etwa 15 Minuten Pause zwischen den Auftritten hatte das Publikum Zeit, sich zum nächsten Auftrittsort zu bewegen. Zusätzlich lud im Zeitraum von 13 bis 17 Uhr ein „offenes Klavier“ auf dem Karl-Kornmann-Platz vor dem Kulturzentrum dasHaus das Publikum dazu ein, sich selbst mit einem eigenen Beitrag am Nachmittagsprogramm zu beteiligen. Besucher*innen konnten damit an diesem Samstagnachmittag nicht nur unterschiedliche musikalische Stilrichtungen, sondern auch die Stadt, erkunden.

Um genau dieses offene Klavier des HausRats, das auf dem Karl-Kornmann-Platz/Vorplatz des Kulturzentrums dasHaus stand, geht es in diesem Video. Unter dem Motto „Bürger*innen an den Tasten“ lud der HausRat des Kulturzentrums dasHaus von 13 bis 17 Uhr zum Offenen Piano auf den Karl-Kornmann-Platz. Alle waren dabei eingeladen, auf dem Klavier selbst etwas zum Besten zu geben. Ob Flohwalzer oder großes Konzert, ob Eigenkomposition, Improvisation oder ein kleines Lied zum Mitsingen – alles war willkommen. Spontane Beiträge waren erwünscht. Der HausRat ist ein Gremium aus Ludwigshafener*innen, die seit Beginn dieses Jahres das Programm des Kulturzentrums dasHaus mitgestalten und ergänzen. Selbsterklärtes Ziel des HausRats ist es, unter dem Motto „Fame statt Shame“ die Attraktivität Ludwigshafens zu stärken sowie bisher übersehene Nischen und Künstler*innen in der Stadt zu entdecken und zu fördern. 

Eine Veranstaltung im Ludwigshafener Kultursommer, unterstützt durch die Sparkasse Vorderpfalz als Hauptsponsor sowie die BKK Pfalz, Die Rheinpfalz und VR Bank Rhein-Neckar eG.

Videomaterial und -schnitt: Sophie Lauth